Share page
Kontaktieren Sie uns
Wir sind bereit für Ihre Fragen
Frage einfügen
Name
Email
Ihre Daten bewahren wir nur für den Zeitraum der gegenseitigen Kommunikation auf und löschen sie binnen drei Monaten nach der letzten Nachricht. Weitere Informationen erfahren Sie auf Persönlichkeitsschutz. I consent

Arnold Tovornik

Open photo gallery
Add to favorites
Show on map
1916 - 1976
In Beograd hat er die Militär-Intendantsakademie abgeschlossen und war ab 1938 Offizier in Maribor. Während des Zweiten Weltkrieges war er in deutscher Kriegsgefangenschaft. Ab 1947 hat er mit Ausnahme der Saison 1948/49, als er in Banja Luka auftrat, im Drama des Slowenischen Nationaltheaters Maribor gespielt.
Er begann mit kleineren, überwiegend komischen Rollen, verkörperte allmählich aber immer anspruchsvollere Gestalten; er avancierte zum Star des Mariborer Theaters und zu einem der ausgezeichnetsten slowenischen Schauspieler. Er war ein athletischer Kraftprotz, freundlich und humorvoll, er spielte aber auch zärtliche, zerbrechliche und tragische Persönlichkeiten; in der Rolle des bäuerlichen Schlaubergers war er ebenso erfolgreich und überzeugend wie in der Rolle des Wissenschaftlers.
Besondere Beliebtheit erwarb er beim breiteren Publikum durch die Rolle des im Dialekt von Selnica sprechenden Pungartov Štef, in der er im Radio und bei verschiedenen Veranstaltungen auftrat und die Schwächen der Menschen lächerlich machte. Auf der Bühne verkörperte er u. a. die Rollen des Balantač (C. Golar, Vdova Rošlinka), Kantor (Cankar, Kralj na Betajniovi), Herman (B. Kreft, Celjski grofje), Ritter Toby, Caliban und Spinnweb in Shakespears Spielen Was ihr wollt, Der Sturm und Ein Mittsommernachtstraum und noch viele andere mehr.

Arnold Tovornik spielte auch in einigen Filmen mit, z.B. Tistega lepega dne von F. Štiglic. Im Jahre 1972 erhielt er Borštnikov prstan (Borštnikring), die höchste Auszeichnung für Theaterschaffende in Slowenien.