Share page
Kontaktieren Sie uns
Wir sind bereit für Ihre Fragen
Frage einfügen
Name
Email
Ihre Daten bewahren wir nur für den Zeitraum der gegenseitigen Kommunikation auf und löschen sie binnen drei Monaten nach der letzten Nachricht. Weitere Informationen erfahren Sie auf Persönlichkeitsschutz. I consent

Jože Tisnikar

Open photo gallery
Add to favorites
Show on map
1928 - 1998
Der Maler Jože Tisnikar wurde im Jahre 1928 in Mislinje geboren, sein Leben und künstlerisches Schaffen fand in Slovenj Gradec statt. Er ist einer der bekanntesten Maler Sloweniens und über die Grenzen des Landes hinaus. Besonders prägte er die Stadt  Slovenj Gradec und Koroška galerija likovnih umetnosti (Kärntner Galrie der bildenden Kunst). Er kam im Jahre 1998 bei einem Verkehrsunfall ums Leben.
Der Maler Jože Tisnikar (1928 – 1998), ist einer der bekanntesten Maler Sloweniens, auch über die Grenzen des Landes hinaus, der die Stadt  Slovenj Gradec und Koroška galerija likovnih umetnosti (Kärntner Galerie der bildenden Kunst) besonders geprägt hat. Die Sammlung seiner Werke ist von außerordentlicher Qualität und zeigt einen tiefen Einblick in sein künstlerisches Schaffen. Ergänzt wird er durch Werke anderer (in- und ausländischer) Autoren der existenziellen und expressiven Ausdrucksform. Bisher haben wir in die Sammlung – Hommage slikarju Jožetu Tisnikarju (Hommage an den Maler Jože Tisnikar) – Werke des Bildhauers Mirsad Begić sowie der Maler Zdenko Huzjan, Valentin Oman und Zoran Mušič einbezogen. Tisnikar war stets auch an Werken von Kunstschaffenden anderer Kunstrichtungen interessiert (Film, Theater, Literatur, Musik …), er war Quelle der Inspirationen (sowohl seine Werke als auch er selbst), oftmals aber auch „beliebtes Motiv“ der Kollegen aus Malerei, Bildhauerei und der Fotografie, also im Sinne künstlerischer als auch dokumentarischer Verfahren. Nicht selten hat sich beides ineinander verstrickt.
Gleiches lässt sich über die Werke des Fotografen Dragiš Modrinjak sagen, der Tisnikar jahrzehntelang kannte, und der auch Autor der Schwarz-Weißfotografien war (Terezija Pučko barvnih) bei Herausgabe  der ersten Monografie von Tisnikar (Verlag - Založba Obzorja, Maribor 1974). Es war reiner Zufall, dass sich die beiden Künstler auch auf der retrospektiven Ausstellung in der Koroška galerija likovnih umetnosti leta 1998 (Kärntner Galerie der bildenden Künste 1998) trafen und er ihn bei dieser Gelegenheit auch fotografierte. Ein paar Tage nach diesem Treffen (noch vor Abschluss der Ausstellung) kam Tisnikar bei einem Verkehrsunfall ums Leben.