Share page
Kontaktieren Sie uns
Wir sind bereit für Ihre Fragen
Frage einfügen
Name
Email
Ihre Daten bewahren wir nur für den Zeitraum der gegenseitigen Kommunikation auf und löschen sie binnen drei Monaten nach der letzten Nachricht. Weitere Informationen erfahren Sie auf Persönlichkeitsschutz. I consent

Vekoslav Grmič

Open photo gallery
Add to favorites
Show on map
1923 - 2005

Vekoslav Grmič hat an der Theologischen Fakultät in Ljubljana sein Diplom abgelegt und im Jahre 1961 seinen Doktor gemacht. Seit 1972 ist er ordentlicher Professor der Mariborer Sektion der Theologischen Fakultät.

In den Jahren von 1968 bis 1978 war er Weihbischof in Maribor, Generalvikar des Bistums von Maribor und Rektor des Mariborer Priesterseminars. Von 1978 bis 1980 war er Kapitularvikar des Bistums von Maribor und ist seit 1980 Titularbischof. In den Jahren von 1968 bis 1982 war er Präsident von Mohorjeva družba [Mohorjegesellschaft] von Celje und er ist Mitbegründer der Zeitschrift Znamenje.

Er tritt für ein engeres Zusammenleben und die Zusammenarbeit zwischen Kirche und sozialistischem Staat ein, insbesondere für die verantwortungsvolle Einbeziehung der Gläubigen in die Bemühungen der sozialistischen Selbstverwaltungsgesellschaft. Er ist einer der Hauptbefürworter des theoretischen und praktischen Dialogs zwischen Gläubigen und Ungläubigen in Slowenien aufgrund gemeinsamer humanistischer und sozialistischer Werte.

Im theologischen Bereich versucht er, Konzil- und Postkonzilerkenntnisse in die Kirchenpraxis umzusetzen, er bemüht sich um die sogenannte sozialistische Theologie bzw. Theologie des Sozialismus, die die Kirche bei der Antwort auf die veränderten Beziehungen in der Gesellschaft und in der Welt unterstützen soll.

Vekoslav Grmič schrieb mehrere Bücher und veröffentlichte viele Artikel in der slowenischen und ausländischen theologischen Presse.